Wer Manitiden sucht, sollte sich zu allererst auf den Boden konzentrieren. Die meisten Individuen waren im langsamen „Schleichgang“ zu Fuß unterwegs. An Stängeln und Halmen lauerten gar nicht sooo viele in diesem Jahr.

Mantis religiosa im tiefen Licht eines warmen Herbstabends mit leuchtendem Trockenrasenbiotop im Hintergrund und Feldthymian(Thymus serpyllum) im Vordergrund.

kein Naturdokument/ 09/ 2019